haltBAR

Klimafreundliche Ernährung fördern

Seit Anfang Dezember 2017 können wir in der GartenWerkStadt den Bereich klimafreundliche Ernährung im Rahmen des Förderprogramms Kurze Wege für den Klimaschutz weiter ausbauen! Das Projekt läuft zwei Jahre. Freut euch schon jetzt auf Rezept-Tipps für klimafreundliche Gerichte, Workshops und Infos Rund um eine nachhaltige Lebensmittelproduktion und vieles mehr.

 

„Die Lebensmittelproduktion ist eine der wichtigsten Ursachen und eines der ersten Opfer des Klimawandels (Petrini, Slow-Food-Präsident)

Landwirtschaft und Ernährungswirtschaft sind weltweit derzeit für etwa 30% des Ausstoßes an klimaschädlichen Gasen (Co2, Lachgas,…) verantwortlich, in vielen Regionen rund um die Welt bedrohen Dürren, Starkregen oder plötzlich überhandnehmende Schädlinge die Ernte und zahlreiche menschliche Erkrankungen sind auf schlechte Ernährungsweisen zurückzuführen…

Was läuft schief mit unserem Landbau und der Ernährungswirtschaft? Wie können wir in Zukunft genug gesunde Lebensmittel für eine wachsende Weltbevölkerung produzieren? Und was können wir hier vor Ort dazu beitragen?

Die gute Nachricht ist: es ist möglich, gesunde Lebensmittel so zu produzieren, dass darunter nicht das Klima leidet und es gibt schon zahlreiche Beispiele dafür, wie eine im wahren Wortsinn nachhaltige Ernährungswirtschaft aussehen kann! Doch damit sich diese Praxis weltweit durchsetzt, sind große Veränderungen nötig.

Mit dem Projekt haltBAR – klimafreundliche Ernährung fördern wollen wir hier im Garten aufzeigen wo Stellschrauben sind hin zu einer rund um zukuftsfähigen Lebensmittelproduktion und Ernährung.

 

Förderkennzeichen: 03KKW0101

Unsere Printmedien sind klimaneutral gedruckt mit Bio-Farben auf 100 % Recyclingpapier: